Hr. Pfr. Voss befindet sich im August teilweise im Urlaub, daher können nicht alle Gottesdienste wie gewohnt stattfinden. Bitte entnehmen sie die Termine diesem Pfarrbrief oder der in der Zeitung veröffentlichten Gottesdienstordnung.


Das Pfarrbüro in Bonbruck ist zwischen dem 12.-23.08. nur am Mo/Do/Fr und vom 26.-30.08. nur am Mo/Mi/Fr zu den üblichen Zeiten geöffnet.
Arbeitseinsatz am Friedhof in Bonbruck:

Allen freiwilligen Helfern die bei den Arbeiten am Friedhof in Bonbruck mitgeholfen haben ein „herzliches Vergelt´s Gott“.


Portiunkula – Ablass

Es besteht die Möglichkeit den Portiunkula-Ablass zu gewinnen, Voraussetzung hierfür ist der Empfang des Bußsakramentes (mit entschlossener Abkehr von jeder Sünde) und der Eucharistie sowie Gebet nach Meinung des Heiligen Vaters (= Gebet nach freier Wahl, oder Vaterunser und Gegrüßet seist du, Maria). Der Besuch der Kirche am 2. August oder am darauf folgenden Sonntag (ab 12 Uhr des Vortages bis 24 Uhr des betreffenden Tages) mit dem Gebet Vaterunser und dem Glaubensbekenntnis. Der Ablass kann für sich selbst und auch für Verstorbene erworben werden, nicht aber für andere noch lebende Mitmenschen.


Wie jedes Jahr werden zu Mariä Himmelfahrt in Bodenkirchen und Bonbruck wieder Kräuterbuschen vor den Gottesdiensten angeboten. Spenden werden gerne angenommen. Bei allen Gottesdiensten werden die mitgebrachten Kräuter und Blumen geweiht.
Tag der Ehejubilare

25 – 30 – 35 – 40 – 45 - 50 – 55 – 60   Jahre

Wie bereits die letzten Jahren durchgeführt, soll auch dieses Jahr ein besonderer Tag den Ehejubilaren gewidmet werden.

Termin: Sonntag, der 06.Oktober 2019

Alle Ehepaare, die ein rundes Jubiläum miteinander feiern dürfen, sind hierzu herzlich willkommen. Eine persönliche Einladung mit dem geplanten Tagesablauf wird in den nächsten Tagen versandt.

Da in unserer Kartei sicherlich manche kirchliche Eheschließung, die auswärts gefeiert wurde, nicht verzeichnet ist, bitte ich jene Paare, die noch keine Einladung erhalten haben, sich im Pfarrbüro Bonbruck zu melden.


Die Kirchenverwaltung Bonbruck hat für das Haus Pater Viktrizius, den Kindergarten, den Pfarrsaal mit dem Jugendraum, sowie für das Betreute Wohnen die Erarbeitung eines Energiekonzeptes in Auftrag gegeben. Das Konzept wurde vom Institut für Energietechnik (IfE) an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden erarbeitet. Es wurde in einer eigenen Sitzung der Kirchen-verwaltung Bonbruck vorgestellt. Die Studie wird gefördert mit 40 % der Kosten durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie.
Ziel ist, die bisherige Heizanlage zu erneuern. Vom IfE wurden verschiedene Varianten betrachtet, eine umfassende Wirtschaftlichkeitsbetrachtung sowie eine CO2 - Bilanz zur ökologischen Bewertung erstellt.
Die vorgelegte Studie dient der Kirchenverwaltung nun als gute Entscheidungs-grundlage für die bevorstehende Erneuerung der Heizzentrale. Die notwendigen Arbeiten werden voraussichtlich im Sommer 2019 realisiert.

Dem Wunsch und Anliegen der Priester in der Dekanatskonferenz folgend, wollen wir uns in die Schar der Beter um die Seligsprechung von Pater Viktrizius Weiß einreihen. Das entsprechende Gebetsbildchen finden sie in das Gotteslob eingelegt bzw. auch am Schriftenstand aufliegend. In Absprache mit dem PGR wollen wir einmal monatlich dieses Gebet am Ende des Gottesdienstes gemeinsam sprechen.
Die nächsten Tauftermine:

            So. 29.09.19  Bodenkirchen: 10.30 Uhr

            So. 20.10.19  Bonbruck:       10.30 Uhr oder 14.00 Uhr


Einladung zum Rosenkranzgebet: Am Mittwoch und Donnerstag vor dem Abendgottesdienst wird der Rosenkranz für die Verstorbenen der Woche gebetet. Leider ist die Teilnahme oft recht gering. Deshalb laden wir ganz besonders die Angehörigen der Verstorbenen der Woche aber auch alle anderen Pfarrangehörigen herzlich zu diesem meditativen, entspannenden Gebet ein.
Von der Orgelweihe in Bodenkirchen wurde eine CD erstellt, die in den Sakristeien zum Preis von 5,00 Euro erworben werden kann. Beigelegt ist eine kurze Beschreibung der neuen Orgel.
Die Feier der Orgelweihe war für uns alle ein großer Festtag. Vergelt’s Gott! allen, die mitgeholfen haben, diesen Tag vorzubereiten und zu gestalten, besonders unserem neugegründeten Kirchenchor unter Leitung von Otto Masszi. Danke für die Dienste beim Stehempfang und beim Mittagessen. Vielen Dank auch allen Spendern für ihre Unterstützung. Wer gerne seine Gabe für die Orgel auf unser Konto überweisen möchte, ist hierzu freundlich gebeten. Wir bitten um ihre Überweisung mit dem Vermerk Orgelspende auf das Konto bei der

VR-Bank Vilsbiburg, IBAN DE75 7439 2300 0000 4123 76.

Und denken sie auch daran: der Staat zahlt ihnen einen Teil der Spende (bis zu 42 %) zurück, wenn sie diese steuerlich geltend machen können.


Termine für das kommende Jahr, soweit schon bekannt, besonders für geplante Hochzeiten, bitte im Pfarrbüro melden, damit Terminüberschneidungen vermieden werden.
Liebe Pfarrangehörige. Die Annahme von Messintentionen bedeutet stets einen großen zeitlichen Aufwand im Pfarrbüro. Um dies zu vereinfachen, haben wir ein Formular zur Abgabe entworfen. Es liegt diesem Pfarrbrief bei und kann bei Bedarf an den Schriftenständen der Kirchen mitgenommen werden. Bitte beachten sie folgendes: Pro Blatt können max. zwei Intentionen bestellt werden. Füllen sie dazu das Formblatt aus und legen pro Intention 5,-- Euro zusammen mit diesem in ein Kuvert. Das Kuvert kann in den Briefkasten im Pfarrbüro geworfen oder während der Öffnungszeiten dort bzw. in der Sakristei abgegeben werden.  

 

Hier können Sie sich die Vorlage "Messintentionen" ausdrucken!