PFARRBRIEF  der  PFARREIENGEMEINSCHAFT  

            Bodenkirchen                           Bonbruck      

        Johannes der Täufer                    Mariä Himmelfahrt

                                                

06 - 2020

                                     05.04. - 12.04.20

 

Liebe Pfarrgemeinde,

die aktuelle Situation verlangt auch von uns eine Vielzahl von Anpassungen und auch persönlichen Verzicht, da ja in diesen Tagen ‚communio‘, das bedeutet Gemeinschaft untereinander und mit unserem Herrn Jesus Christus in den gottesdienstlichen Feiern, nicht möglich ist. Nicht an der sonntäglichen Eucharistiefeier teilhaben zu können ist schon schwer genug. Wir können die Hl. Kommunion nicht empfangen, die uns doch stärken und mit dem Herrn verbinden sollte. Diese Quelle der Kraft und auch Ausdruck unseres Glaubens zu vermissen, empfinden wir in den vor uns liegenden Tagen der Heiligen Woche auf besonders schmerzliche Weise. Eigentlich würden wir uns wünschen, das tiefe Geheimnis unseres Glaubens von Tod und Auferstehung Jesu Christi miteinander zu begehen. Das bleibt uns in diesem Jahr leider verwehrt – wir müssen dies so hinnehmen und geschehen lassen.

Gleichwohl sind wir eingeladen, in unseren Familien und Hausgemeinschaften diese Tage miteinander zu feiern und religiös zu gestalten. Hierzu gibt es viele verschiedene Angebote, die Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, die Impulse im Internet, die ausgelegten Hausgottesdienste und vieles mehr. Unser Gebetbuch, das Gotteslob, kann uns in diesen Tagen ein wertvoller Begleiter sein. Wir können gemeinsam den Kreuzweg betrachten und beten, ein Geheimnis des Rosenkranzes, einen Psalm oder eines der vielen Gebete, die wir im Gotteslob finden. So kann das Gebet in unseren Familien wieder einen besonderen Platz und Stellenwert erhalten. In diesen Tagen bietet sich auch an, die Bibel in die Hand zu nehmen und darin zu lesen, ob Altes oder Neues Testament. Stellen sie sich die Frage, was die biblischen Texte uns heute mitgeben können? Sie werden erfahren: viele biblische Texte sprechen uns ganz persönlich an, wir können uns in den Texten vielfach wiederfinden. Das ist eine echte Chance, aus der Kraft des Glaubens zu leben und unseren Glauben zu stärken.         
Bitte nützen Sie die vielfältigen Angebote und Vorschläge, damit wir Zeugen der Frohbotschaft in dieser Zeit sein können.

Wichtiger Hinweis für die Heilige Woche: Alle gottesdienstlichen Feiern finden ohne Gemeinde statt! Die Kirchen stehen zum persönlichen Gebet tagsüber offen. Bitte halten Sie ausreichend Abstand!

Palmsonntag: 8.00 hl. Messe in Bodenkirchen mit Segnung der Palmzweige

Sie können Ihre Zweige bereits am Samstag bis ca. 19 Uhr in die Kirche legen. Bitte heften Sie einen Zettel mit Ihrem Namen an. Die Kommunionkinder sind eingeladen, ihre Palmbuschen ebenfalls zu bringen. Nach dem Gottesdienst können die gesegneten Zweige abgeholt werden. In beiden Kirchen werden Palmzweige zum Mitnehmen bereitliegen. Danke für die Vorbereitung dieser Zweige.

Montag der Karwoche: 8.00 hl. Messe in Bodenkirchen

Dienstag der Karwoche: die sonst übliche Beichtgelegenheit vor Ostern kann heuer nicht angeboten werden.

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

Papst Franziskus hat im Zusammenhang mit vielerorts erschwerten Bedingungen für das Bußsakrament kürzlich erklärt: „Allen, die heute fragten ‚Aber Padre, wie kann ich denn jetzt einen Beichtvater finden‘, antworte er: ‚Tu das, was der Katechismus sagt!‘ Und das sei ‚sehr klar: Wenn du keinen Priester zum Beichten findest, dann sprich mit Gott – er ist dein Vater -, sag ihm die Wahrheit und bitte ihn aus ganzem Herzen um Vergebung‘“ (Predigt von Papst Franziskus in Santa Marta am 20. März 2020).

Der Papst bezieht sich dabei auf den Katechismus der Katholischen Kirche, wo es heißt: „Unter den Akten des Pönitenten steht die Reue an erster Stelle. (...) Wenn die Reue aus der Liebe zu Gott, der über alles geliebt wird, hervorgeht, wird sie ‚vollkommene‘ oder ‚Liebesreue‘ genannt. Eine solche Reue lässt die lässlichen Sünden nach; sie erlangt auch die Vergebung der Todsünden, wenn sie mit dem festen Entschluss verbunden ist, sobald als möglich das sakramentale Bekenntnis nachzuholen“ (Katechismus der Katholischen Kirche Nr. 1551 f.).

Mittwoch der Karwoche: 19.00 hl. Messe in Bonbruck für die Verstorbenen der Woche

Die Krankenkommunion muss auf einen späteren Termin verschoben werden. Hierfür bitten wir um Verständnis. Ein neuer Termin wird im Pfarrbrief bekannt gegeben.

Gründonnerstag: 19.00 hl. Messe in Bodenkirchen für die Verstorbenen der Woche

Wir erinnern uns an das Letzte Abendmahl, das der Herr mit seinen Aposteln gefeiert hat. Wir bitten ihn, dass er uns stärke und begleite. Bitte besonders in unseren Familien mit den Kindern diesen Abend gestalten!

Die Messe vom Letzten Abendmahl ist reich an Bedeutung für unser geistliches Leben. Sie gedenkt der unermesslichen Liebe Jesu, der uns liebte bis in den Tod. Ausdruck hierfür sind die eucharistischen Gaben von Brot und Wein und auch das Zeichen der Fußwaschung.

Karfreitag: 14.00 Liturgie in Bodenkirchen

Die Feier in der Kirche bringt zum Ausdruck, dass durch das Leiden und den Tod Jesu Christi der Tod vernichtet wurde. In den großen Fürbitten werden wir besonders der vielen Betroffenen der Corona-Pandemie gedenken und für alle um den Beistand und Segen des Herrn beten.
Von 15.00 – 19.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit zur stillen persönlichen Anbetung in unseren Kirchen. Wir werden das Kreuz zur Verehrung aufstellen und das Heilige Grab herrichten. Als kleines Zeichen stehen Teelichter bereit, die entzündet und neben dem Kreuz am Boden abgelegt werden können.

Bitte auf Abstand zueinander achten!

Karsamstag: Heute gedenkt die Kirche der Grabesruhe des Herrn.

Am Vormittag haben Sie die Möglichkeit zum Gebet am Heiligen Grab bzw. vor dem Kreuz.

Wer seine Osterspeisen segnen lassen möchte, kann den Korb am Samstag gegen Abend (bis ca. 19 Uhr) in die Kirche in Bodenkirchen bringen und dann am Sonntag nach dem Gottesdienst wieder abholen.

Ostern: 7.00 Ostergottesdienst mit Segnung der Osterspeisen

Christus ist glorreich auferstanden vom Tod. Er hat den Tod besiegt. Er schenkt Leben in Fülle.

Die Osterkerze ist Zeichen für den auferstandenen Christus. Sie wird den ganzen Tag in beiden Pfarrkirchen brennen. Ab ca. 8.30 Uhr werden wir sowohl in Bodenkirchen wie in Bonbruck kleine Osterkerzen bereitstellen, die Sie an der Osterkerze entzünden und gerne mit nach Hause nehmen dürfen, damit das österliche Licht sich in unserer Gemeinde ausbreitet.            
Für das österliche Mahl liegen geweihte Ostereier in einem Korb bereit. Bitte nehmen Sie als Zeichen der österlichen Gemeinschaft und Verbundenheit ein geweihtes Ei mit nach Hause.

Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen ein gesegnetes, gesundes Osterfest und die Freude über die Auferstehung Jesu in Ihren Herzen.

Ihr Seelsorger Clemens Voss

„Frohlocket, ihr Chöre der Engel, frohlocket, ihr himmlischen Scharen, lasset die Posaune erschallen, preiset den Sieger, den erhabenen König!“

 

Pfarrbrief im pdf-Format