Kinderbibeltag 2015

 "Die Arche Noah"

 

 

Wieder einmal hatte die Seelsorgeeinheit einen Kinderbibeltag organisiert.

40 Kinder beschäftigten sich mit Feuereifer einen ganzen Tag lang mit der alttestamentarischen Geschichte der Arche Noah.

Gleich schon in der Früh begann der Tag mit einer Andacht. Hierbei lasen Fr. Wimmer und Fr. Kobler aus dem Vorbereitungsteam den Kindern zunächst die Geschichte vor, um anschließend die Bibelstelle in einen Rap zu verpacken, den die Kinder mitsangen und tanzten.

Am weiteren Vormittag beschäftigten sich die Teilnehmer vor allem mit Katastrophen, wie es dazu kommt und ob nicht unser eigenes Handeln oft dazu beiträgt. Es wurden Collagen und Bilder angefertigt, die das Böse und das Unglück in der Welt darstellten.

Bei Noah wurde alles Böse von der Sintflut hinweggespült und am Ende stand der Regenbogen, der uns Gläubigen verspricht, dass es Gott gut mit uns meint und auch immer für uns da sein wird.

Deshalb diskutierten die Kinder auch am Nachmittag über gute Taten in unserem heutigen Leben. Sie lernten spielerisch, dass gemeinsam alles viel besser gelingt.

Nebenbei wurde den ganzen Tag viel gespielt drinnen wie draußen, sodass nie Langeweile aufkam.

Der Kinderbibeltag endete wie in jedem Jahr mit dem Familiengottesdienst am Sonntag. Natürlich stand auch hier die Arche Noah im Mittelpunkt. Die Kinder hatten eigens Tiermasken angefertigt und spielten im Altarraum mit viel Freude die Geschichte von Noah und dem Regenbogen den Gottesdienstbesuchern vor. Pfarrer Voss erklärte den Kindern 3 Schritte, auf die es im Leben Noahs ankam und auch für das heutige Leben wichtig ist: Offen sein und Gottes Wort hören, es befolgen dann wird er Leben schenken.

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Kinderchor Bonbruck gestaltet.

Dank des Vorbereitungsteams, bestehend aus Müttern von Bodenkirchen und Bonbruck konnte der Kinderbibeltag zu einem Erlebnis für alle beteiligten Kinder werden.